Orthopädie-Schuhfachgeschäft Schäfers
Schon seit 110 Jahren dem Leisten treu

Das Orthopädie-Schuhfachgeschäft Schäfers wurde von Heinrich Schäfers 1892 in den Wänden des Hauses „Sellerberg“ als Schuhmacherwerkstatt gegründet. Dessen Sohn Eduard Schäfers führte das Leistenhandwerk bis 1959. In der Zeit vor 1933 spielte der Handel mit Konfektionsschuhen, die zugekauft wurden, eine untergeordnete Rolle. Mit zunehmender industrieller Fertigung wurde die Handarbeit ein wenig in den Hintergrund gedrängt, so dass seit etwa 1936 der Verkauf von hochwertigen Markenschuhen hinzukam. Bis 1998 führte Josef Schäfers, der wie sein Vater die Kunst der Schuhherstellung noch von der Pike auf gelernt hatte, das Unternehmen und erweiterte es 1962 um den Bereich der Orthopädieschuhtechnik. Dieser Bereich, welcher sich im Zuge der Zeit nach und nach ausweitete, umfasst heute neben dem Handel und der Schuhreparatur ca. die Hälfte des Unternehmensumsatzes. Unter der Führung von Josef Schäfers wurde das Unternehmen zu einem der führenden Ausbildungsbetriebe in der Orthopädie-Schuhtechnik im Raum Höxter-Warburg.

Anfang 1999 übernahm der jetzige Geschäftsführer Rainer Schäfers die Geschicke des Unternehmen.. Der gelernte Orthopädieschuhmachermeister absolvierte nach seiner Ausbildung im Sanitätshaus Karl Halberschmidt in Büren und einer mehrjährigen Gesellentätigkeit in der Orthopädiewerkstatt Helmut Bernhardt in Balhorn bei Kassel 1997 die Meisterschule in Frankfurt mit sehr gutem Erfolg. Nach bestandener Meisterprüfung 1997 arbeitete er als Meister im Betrieb seines Onkels Josef Schäfers, den er Anfang 1999 übernahm.